Da ich, wie im letzten Post erwähnt, auf der Suche nach den Catrice-Paletten war, bin ich mal kurz in den Müller gegangen. Und siehe da, eine ganze Ecke von Naturkosmetik steht vor meinen Augen. Im hinteren Bereich der Erdgeschoss-Etage des Müllers in der Königstrasse, Stuttgart hat man eine Theke zu den bekanntesten Naturkosmetika gebaut. Da gibt es Korres, Lavera, Primavera, Dr. Hauschka und viele, viele Marken, deren Namen ich mir nicht merken konnte. Einige waren mir bekannt, andere entdeckte ich da zum ersten Mal. Was noch ganz besonders war, waren die Theken mit der dekorativen Kosmetik von Korres, Sante und Lavera. Bei letzterer wurde auch eine Make-up Session eingeplant, wo die liebe Visagistin Elisabeth Sandmüller uns mit Lavera Produkte geschminkt hat. Da ich auf der Suche nach guten Pinsel bin, habe ich sie alles, aber alles darüber gefragt: Was sie benutzt, was sie empfiehlt, was sie vermeidet, wie sie die Pinsel pflegt, usw. Bei ihr habe ich auch einen sehr interessanten Pinsel entdeckt, der mir sehr bekannt schien, da er an den Sigma F80 erinnert. Es war dieser hier.

Dieser Pinsel hat weiche Haare, ist sehr fluffig und er verliert so gut wie gar keine Haare beim Waschen, deshalb werde ich ihn mir später genauer anschauen und vielleicht auch anschaffen. Die Visagistin war sehr nett und hat mein Flut an Fragen mit Freundlichkeit und Verständnis beantwortet. Das Ergebnis ihrer Bemühungen könnt ihr unten beobachten.

img011

img012

img_8269-nr-2

Am Ende bekam ich ein Kärtchen, worauf die einzelnen Produkte aufgelistet sind. Das Augenbrauengel war mir auf den ersten Blick besonders gefallen. Das Bürstchen ist sehr praktisch für unterwegs und das Gel konnte endlich meine zappeligen Augenbrauen unter Kontrolle bringen. Der Blush in der Farbe Apricot 02 ist ein sehr helles, sanftes Peach, der die Bäckchen sehr schön und zart betont. Ich finde es sehr geeignet für den Herbst, da es ein leichten, natürlichen Glow verleiht, ohne zu überschminkt zu wirken. Bei Pinkmelon und bei ladies-its-beautytime findet ihr 2 Reviews dazu.

img013

Die Lavera Teint Produkte enthalten keinen Talk, sondern sind Minerale, deswegen hat es auch lange gedauert, bis man eine Technik finden konnte, um die hübsche Blume ins Blush zu pressen. Ich hatte immer gute Erfahrungen mit Mineral-Make-up gehabt und bevorzuge diese deutlich gegenüber anderen Drogerieartikeln. Einen Unterschied merkt man besonders beim Puder: ein normales Puder wirkt immer schnell cakey oder mattiert nicht gut, aber der PuderMineral compact Powder Ivory 01, mit dem ich geschminkt wurde, hat ganz gut mattiert und das Make-up fixiert. Und ja Mädels, es wirkt auch sehr natürlich, da es eine mittlere Deckkraft hat, von daher macht euch keine Sorgen, dass ihr wie eine bemalte Wand aussehen werdet.

Lavera hat ein einziges loses Puder im Angebot und soweit ich verstanden habe, sollte es mattieren und fixieren, also genau perfekt für mich. Neben dem Augenbrauengel und dem Blush steht es auch ganz oben auf meiner “To Buy” Liste.

Und jetzt kurz noch was zu den Lidschatten: Ich wurde mit dem Lidschatten “Mineral Eyeshadow Golden beige 02″ geschminkt. Er war ein goldiges, helles Beige, den ich eher als Highlight eingesetzt hätte und nicht direkt auf der Lidfalte. Die Farbe an sich ist nicht Neues, aber ich finde die Verpackung und den kleinen Applikator interessant. Wie jede halbwegs normale Beauty Junkie habe ich schnell erkannt, dass die Applikatoren, die mit den Lidschatten kommen, meistens unbrauchbar sind und letztendlich weggeworfen werden. Also jetzt im Ernst, wer schafft es, sich mit diesem kleinen Ding hier ein Smokey Eyes zu zaubern?

img_8271-nr2

Der kleine Applikator, der mit diesem Lidschatten kommt, kann besonders brauchbar sein, wenn man unterwegs ist. Die Form und die breitere Fläche des Applikators machen ihn sehr nützlich für das schnelle Anwenden. Ich würde nicht soweit gehen und sagen, dass man damit ein ganzes AMU schminken könnte, aber hier und da ein bisschen verblenden ist sicherlich möglich. Bei Bonny findet ihr ein genaueres Review dazu.

 

Nein, der Lippenstift war auch nicht meine erste Wahl. Ich persönlich finde ihn zu dunkel und er altert mich unglaublich. Ich hätte eher einen Lippenstift in koral-rose oder nude gewählt. Da ich mit dem Lippenstift nicht klar gekommen bin, wollte ich ihn so schnell wie möglich “essen”, aber zu meiner Enttäuschung wollte er einfach nicht von meinen Lippen verschwinden. Obwohl ich Wasser getrunken habe und noch einen Snack gegessen habe, war er noch da. Also was Haltbarkeit angeht, kann ich nur sagen: TOP! Die Konsistenz ist auch sehr cremig.

Am Ende der Make-up Session habe ich auch einen Blush bekommen (Shimmering Rose Light 01″), der aber auf den ersten Blick ein bisschen zu hell für meine Bäckchen scheint. Vielleicht wird er sich mit der Zeit doch als Kamerad in meiner Beauty Bag einschleichen.

Nachdem man mich fotografiert hat, durfte ich ein bisschen die Lavera Theke begutachten. Fast jeder Beauty-Artikel hatte einen Tester! WOW! So eine professionelle Einstellung gegenüber den Kunden habe ich sehr selten gesehen; die meisten Firmen finden es auch Luxus für jedes Produkt einen Tester zur Verfügung zu stellen, aber so werden neue Produkte geöffnet und freizügig getestet. Hier kann man aber in Ruhe seine Lieblingsprodukte swatchen und die Konsistenz genau unter die Lupe nehmen, ohne blind in den Farbtopf zu greifen und danach den Kauf zu bereuen. Damit man sicher gehen kann, dass die Produkte nicht verwendet wurden, gibt es auch ein Hygienesiegel darauf. TOP!

Es gab auch ein paar weniger positive Aspekte, die ich leider nicht vernachlässigen kann: Liebe Verkaufsberaterinnen, ich wurde mit Lavera geschminkt, von daher will ich auch mehr über die Firma und ihre Produkte wissen, also labert mich nicht zu, dass andere Marken interessante Produkte haben, die mir besser passen/gefallen könnten. Daran habe ich Null Interesse! Ich möchte wissen, was Lavera kann, worauf sie Wert legen, was die Produkte enthalten, usw., nicht dass der Eyeliner von Korres fabelhaft ist und dass die Farbe bzw. Farbabgabe unbedingt sehenswert ist.

Am Eröffnungstag gab es ganze 5 Cent auf jedes eingekaufte Produkt von Lavera. Ehrlich gesagt finde ich das sehr mickrig, besonders wenn man die Kunden irgendwie anlocken möchte. 5 Cent ist nicht gerade viel, wenn man bedenkt, dass ein Blush  um die 10 Euro und ein Lippenstift um die 8 Euro kostet, also nicht gerade günstig. Ja, die Eigenschaften, die ich oben beschrieben habe, deuten schon auf sehr hochwertige Produkte hin, aber nicht viele werden eine Chance haben, die Produkte zu testen, um sich von deren Eigenschaften überzeugen zu können. Ich persönlich würde nicht so schnell 10 Euro ausgeben, nur um etwas zu probieren, besonders wenn ich nicht die Marke im Voraus kenne. 10% Rabatt auf jedes Produkt wären meiner Meinung nach passender gewesen.

Im Müller habe ich endlich auch Naturpinsel entdeckt und ich war außer mir vor Freude, weil ich in meiner Naivität gedacht habe, dass ich auch die Pinsel bei der Make-up Session sehen und testen werde. Leider war das nicht der Fall. Ich persönlich würde mir keine Pinsel für 20 Euro oder sogar mehr zulegen, ohne im Voraus zu wissen, ob sie irgendetwas taugen und nicht hundert Haare nach dem ersten Waschen verlieren. Da greife ich direkt zu Sigma oder MAC und bin ich mir sicher, dass ich keine Probleme damit haben werde. Für die, die ECO lieben und auf der Suche nach günstigen Pinsel sind, kann ich iherb.com empfehlen. Da findet man auch die berühmten ECO TOOLS und für 30 Euro (Versand inklusive) bekommt man nicht nur einen sondern gleich 20 Pinsel.  Zoeva, Bec Cosmetics und Kosmetik Kosmo sind auch sehr empfehlenswert, wenn es um Make-up Pinsel geht.

Lavera kann man hier kaufen: http://www.bio-naturwelt.de naturpflege.de naturkosmetiks.de vitabody.de

Tags: , , , , , , , , , ,

This entry was posted on
Catchable fatal error: Object of class WP_Post could not be converted to string in /homepages/33/d493190773/htdocs/wp-content/plugins/qtranslate/qtranslate_core.php on line 455